Kolkrabe (Corvus corax)

Intelligente Akrobaten

Der Kolkrabe ist mit einer Flügelspannweite von bis zu 1,3 m der größte Singvogel der Welt. Vor allem im Frühjahr zeigen Kolkraben ihre Flugkünste: Sie schließen die Flügel und stürzen sich atemberaubend schnell in die Tiefe. Kolkraben können sogar kurze Strecken auf dem Rücken fliegen. Die Paare leben in einer Dauerehe. Weil der Kolkrabe auch schwaches Jungwild überwältigen kann, galt er lange Zeit als Schädling und wurde stark verfolgt. Heute ist bekannt, dass er sich überwiegend von Aas ernährt und nur extrem geschwächte Tiere angreift.

BRUTZEIT Mitte Februar bis Mitte Juni
nistet in Felsnischen, aber auch auf Bäumen
NAHRUNG Allesfresser